KARRIEREWEGE

Wir bieten interessante Berufs- und Karriereoptionen,
die Raum für individuelle Entwicklungsmöglichkeiten lassen

 

 

Nach zwei Jahren Teamleiterin

Nach dem Abschluss meiner Promotion in Festkörperphysik bin ich als Anwendungsingenieurin bei DELO im Engineering eingestiegen. Zwei Jahre später wurde ich bereits Teamleiterin für ein spezielles Anwendungsfeld. Neue Anwendungen für Klebstoffe beim Kunden zu entdecken und mit Kollegen aus verschiedenen Abteilungen klebtechnische Lösungen zu erarbeiten, finde ich extrem spannend – ebenso wie die Dienstreisen zu Anwendern nach Asien. Man fühlt sich absolut am Puls der Zeit.

 

Beste Work-Life-Balance

Mit einem Abschluss in Materialwissenschaften und einer Promotion in der Tasche habe ich als Anwendungsingenieur bei DELO angefangen. Seitdem ist viel passiert. Als Gruppenleiter bin ich mittlerweile verantwortlich für unterschiedliche Anwendungen und Teams. Zwischendurch war ich in Elternzeit und habe einige Monate lang in Teilzeit gearbeitet. Auch jetzt in Vollzeit kann ich dank flexibler Arbeitszeiten nicht nur meinem Team bei DELO, sondern auch meinem Team zuhause gerecht werden. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie klappt bei DELO bestens.

 

Mit den Aufgaben gewachsen

Im Anschluss an meine Ausbildung zum Mechatroniker und einer Weiterbildung zum Elektrotechniker habe ich bei DELO in der Geräteentwicklung als Geräteprüftechniker angefangen. Nach einigen Jahren Erfahrung mit unseren Produkten übernahm ich die Projektleitung für die Entwicklung aller neuen UV-LED-Aushärtesysteme. Mittlerweile leite ich den Bereich Aushärtungslampen innerhalb der Geräteentwicklung.

 

Mitgestalten und sich stetig weiterentwickeln

Ich bin nach meiner Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement als Teamassistenz „Vertrieb International“ bei DELO eingestiegen. Unser internationaler Vertrieb wuchs stetig und damit meine Aufgaben. So habe ich nach wenigen Jahren bereits die Entwicklung unserer Geschäftsfelder unterstützt und die Leitung für das Assistenz-Team im Vertrieb International übernommen. Seit zwei Jahren bin ich Referentin der Geschäftsführung, leite unser Market-Intelligence-Team und bin nebenberuflich in den Endzügen meines MBAs.
Die Weiterentwicklung von DELO mitzugestalten und sich dabei kontinuierlich selbst weiterzuentwickeln macht mir ungemein viel Spaß.

 

Erst Quereinstieg, dann Gruppenleitung

Ich bin gelernte Einzelhandelskauffrau für Uhren und Schmuck und habe 26 Jahre in diesem Beruf gearbeitet. Nachdem ich gehört habe, dass DELO Laborassistenten sucht und Quereinsteiger willkommen sind, habe ich mich beworben und den Job bekommen. Nach zwei Jahren im Labor habe ich zwei Jahre lang als Assistenz im Produktmanagement gearbeitet. Heute bin ich zurück in unserem Engineering-Labor und Gruppenleitung für zwei Produktgruppen – für mich der absolute Traumjob.

 

Vom Azubi zum Lagerleiter

Ich habe bei DELO Industriekaufmann gelernt und bin nach meiner Ausbildung fest als Sachbearbeiter Lagerverwaltung eingestiegen. Etwa ein Jahr später habe ich über die IHK dann eine Weiterbildung zum Industriefachwirt absolviert. Dafür hat mich DELO ein halbes Jahr lang freigestellt. Nach meinem Wiedereinstieg wurde mir nach und nach mehr Verantwortung übertragen, sodass ich schon zwei Jahre später Stellvertretender Lagerleiter wurde. Seit letztem Jahr bin ich nun Lagerleiter und liebe meinen Job.

 

Von Windach nach San Francisco

Seit neun Jahren bin ich bei DELO und das bereits in der vierten Position. Nach meinem Maschinenbau-Studium habe ich als Anwendungsingenieur angefangen. Etwa drei Jahre später bin in den Vertrieb gewechselt und war hier für Osteuropa zuständig. Danach hat es mich nach Kalifornien gezogen, wo ich zuerst als Sales Manager gearbeitet habe und nun als Key Account Manager in der Bay Area um San Francisco tätig bin. DELO ist für mich der Beweis, dass es immer Möglichkeiten gibt, sich extrem weiterzuentwickeln. Abwechslung ist wichtig und umso besser, wenn das im eigenen Unternehmen möglich ist.

 

Karriere nach Familienpause

Nach 15 Jahren Familienzeit bin ich in meinen ehemaligen Beruf als Chemielaborantin zurückgekehrt. Der Neuanfang war toll, aber auch anstrengend, weil sich nach so vielen Jahren doch einiges verändert hatte, gerade was die IT angeht. Trotzdem hat es sich mehr als gelohnt. Eingestiegen bin ich bei DELO als Laborassistentin in der Anwendungsentwicklung. Drei Jahre später wurde ich Teamkoordinatorin von sieben Mitarbeitern und konnte auch ohne Studium und Promotion Führungsverantwortung übernehmen. Diese Entwicklung innerhalb von nur 5 Jahren hatte ich nicht im Ansatz erwartet. Bei DELO stehen alle Wege offen.

 

Entwicklungsmöglichkeiten auch in Teilzeit

Ich habe Chemie-Ingenieurwesen studiert und bin bereits seit 2004 bei DELO. Zu Beginn waren wir 150 Mitarbeiter und nur eine überschaubare Gruppe in der Entwicklung. Das Aufgabenfeld war breit gefächert. Inzwischen ist das Unternehmen auf ein Vielfaches angewachsen und ich verantworte als Spezialistin produktseitig ein komplettes Anwendungsfeld. Die Abwechslung zwischen Schreibtisch und praktischen Arbeiten im Labor gefällt mir dabei besonders gut. Es spornt mich jeden Tag aufs Neue an, innovative Produkte selbst herzustellen, zu testen und weiterzuentwickeln. Während meiner Elternzeit habe ich bei DELO viel Rückhalt bekommen und kann bis heute auch in Teilzeit meine langjährige Erfahrung und mein Wissen in die Entwicklung einfließen lassen. Familie und Beruf lassen sich so prima vereinbaren.

 

Freiraum für digitale Entwicklung

Los ging es vor über 10 Jahren mit einem Studium der Wirtschaftsinformatik. Anschließend habe ich meine erste Stelle bei DELO im Bereich "Neue Medien" angetreten. Dort hatte ich die Möglichkeit, den damals noch jungen Fachbereich aufzubauen und später ein kleines Team zu führen. Nach 7 Jahren wechselte ich dann ins Prozessmanagement und darf dort bis heute unternehmensweit viele spannende Digitalisierungsprojekte begleiten.

In allen Positionen konnte ich mich immer aktiv einbringen und habe viel Vertrauen und Gestaltungsspielraum von DELO erhalten. Das hat mich wachsen lassen und mir eine ständige Möglichkeit zur Weiterentwicklung geboten. Ich schätze das freundschaftliche Miteinander unter den Kollegen und freue mich jeden Tag aufs Neue, die Digitalisierung von DELO aktiv mitzugestalten.

 

Expertenlaufbahn

Nach meinem Ingenieurstudium habe ich erste Berufserfahrung gesammelt und DELO über gemeinsame Projekte mit meiner damaligen Firma kennengelernt. Im Anschluss an diese Zeit habe ich promoviert, aber der Kontakt zu DELO ist nie ganz abgebrochen. Gegen Ende der Promotion hat sich DELO bei mir gemeldet und gefragt, ob ich mich nicht bewerben möchte. Der Bewerbungsprozess verlief sehr angenehm und mittlerweile bin ich seit 2018 mit dabei. Die ersten beiden Jahre habe ich als Versuchsingenieur gearbeitet, bevor ich dann die Fachkarriere eingeschlagen habe.

Jetzt bin ich verantwortlich für die strategische und operative Ausgestaltung meines Fachgebietes. Die Expertenlaufbahn bei DELO ist für mich Ingenieurtätigkeit pur. Internationale Projekte, komplexe Fragestellungen und große Abwechslung gestalten die tägliche Arbeit unglaublich spannend. Besonders gut gefällt mir außerdem, dass ich als Experte unabhängig und anwendungsfeldübergreifend an unterschiedlichsten Technologien mitwirken darf. Eines ist klar: Bei DELO wird es nicht langweilig werden.

Loading...

選択したデータシートと安全データシートをメールで送付

*) Mandatory field

Do you have any questions?

We are here to help you.